Was ist eine sexuelle Orientierung und was sind Geschlechts-Identitäten?

Es gibt verschiedene sexuelle Orientierungen und Geschlechtsidentitäten und du darfst so leben und lieben wie du das gerne möchtest. Diskriminiere keine Person, die eine andere sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität hat als du.

Hier ein paar Bezeichnungen aus dem Lexikon von du-bist-du.

  • Sexuelle Orientierung = Partnerwahl
  • Geschlechtsidentität = Innere Gewissheit, welches Geschlecht man selbst hat.

Asexualität

Asexuelle Menschen fühlen sich von anderen Men­schen nicht sexuell angezogen, oder sie haben kein Verlangen danach, mit anderen Menschen Sex zu haben. Viele Asexuelle verlieben sich aber trotzdem. Die meisten wünschen sich auch eine Partnerschaft, nur eben ohne Sex.

Bigender

Als bigender werden Personen bezeichnet, die zwei Geschlechtsidentitäten haben. Diese können sich ab­ wechseln oder gemischt, also gleichzeitig, vorliegen.

Bisexualität

Ein bisexueller Mensch fühlt sich von beiden Geschlechtern (Männer und Frauen) angezogen. Es gibt verschiedenste Formen der Bisexualität. Dies kann von nur sexuellen Kontakten bis hin zu Gefühlen reichen.

Butch

Eine Bezeichnung für eine lesbische Frau, die nicht dem gesellschaftlichen Frauenideal entspricht. Sie zeigt eher «männliche» Verhaltensweisen und kommt eventuell dem auch optisch sehr nah.

Cis-Menschen

Menschen, deren Geschlechtsidentität mit dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde, übereinstimmt − also die meisten Men­schen (cis = nicht trans*).

Demiboy / Demigirl

Demigirl bedeutet, dass die Person mehrere Ge­schlechtsidentitäten hat und eine davon weiblich ist. Ein Demiboy ist demnach eine Person mit mehreren Geschlechtsidentitäten, von denen eine männlich ist.

Drag-Queen / Drag-King

Früher vor allem Bühnenkünstler*innen, die mit der Übertreibung von weiblichen und männlichen Stereotypen spielten. Heute reicht der Begriff bis in den Alltag und man stylt sich teilweise auf humoristische Weise männlich/weiblich. Drag bedeutet ursprünglich: dressed as a girl (Drag­Queen) oder dressed as a guy (Drag­King).

Femme

Femme ist das Gegenstück zu butch. Also eine Bezeichnung für eine lesbische Frau, die sehr feminin auftritt.

Genderfluid

Ein Mensch wird als genderfluid bezeichnet, wenn sich die Geschlechtsidentität kontinuierlich verändert.

Genderqueer

Eine Bezeichnung für alle Menschen, die keine klare männliche oder weibliche Geschlechtsi­ dentität besitzen. Es bestehen verschiedenste Formen wie zum Beispiel:

  • beide Geschlechter (Mann und Frau)
  • weder Mann noch Frau (neutral)
  • Zwischen den Geschlechtern wechseln (fliessend)

Heterosexualität

Heterosexuelle Menschen fühlen sich von Menschen des anderen Geschlechts angezogen.

Homosexualität

Homosexualität ist ein Überbegriff für Menschen, die sich zu Menschen des gleichen Geschlechts hingezogen fühlen. Ein Mann, der sich zu Män­nern hingezogen fühlt, bezeichnet man als schwul, eine Frau, die sich zu anderen Frauen hingezogen fühlt als lesbisch. Man geht davon aus, dass 5–10% der Bevölkerung homo­ oder bisexuell sind.

Inter*

Wenn ein Mensch genetisch (aufgrund seiner Geschlechtschromosomen) und/oder anatomisch (aufgrund seiner Geschlechtsorgane) und/oder hormonell (aufgrund des Mengenverhältnisses der Geschlechtshormone) nicht eindeutig den Normen, die für das weibliche oder männliche Geschlecht festgelegt wurden, entspricht.

Lesbisch

Eine homosexuelle Frau wird als lesbisch bezeichnet.

Metrosexualität

Heterosexuelle Männer, die sehr bewusst auf ihren Körper (Pflege und Hygiene) achten und sich modebewusst kleiden.

Neutrois

Zwischen neutrois und agender gibt es einige Überschneidungen. Ein Unterschied ist jedoch, dass neutroise Menschen sich eindeutig einem Geschlecht zugehörig fühlen, also dem Geschlecht neutrois, und agender Menschen sich eher als geschlechtslos empfinden.

Nicht-binär

Die Geschlechtsidentität von nicht­binären Men­schen ist weder weiblich noch männlich. Diese Menschen nehmen sich nicht als Mann oder Frau wahr, sondern ihre Geschlechtsidentität befindet sich ausserhalb dieses gesellschaftlichen Zweiersystems. Dieses Zugehörigkeitsgefühl ist unabhängig davon, wie der Körper der betroffe­nen Person aussieht, oder welcher Geschlechts­eintrag im Ausweis steht. Manche nichtbinären Menschen empfinden sich als trans*. Dies trifft aber nicht auf alle zu.

Pangender

Menschen, die alle Geschlechtsidentitäten in sich vereinen.

Pansexualität

Ein pansexueller Mensch kümmert sich nicht um Geschlechtergrenzen. Es spielt für ihn keine Rol­le, ob eine Person männlich, weiblich, inter* oder trans* ist. Er begehrt/liebt Menschen unabhängig vom Geschlecht.

Queer

Bezeichnung für alle sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten verwendet, die nicht der gesellschaftlichen Norm von Geschlecht und Sexualität zuzuordnen sind.

Skoliosexuell

Menschen, die sich nicht zu Cis­Menschen hinge­zogen fühlen.

Trans*

Diese Bezeichnung ist ein Überbegriff für Menschen, die sich nicht mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen bei der Geburt zugewie­sen wurde.

Falls du noch Fragen zu den Begriffen, deiner sexuellen Orientierung oder Geschlechtsiden­tität hast oder Hilfe für dein Coming­ Out brauchst, melde dich bei den Berater*innen von du­-bist­-du.ch.

Weitere Facts